ALTHOLZER - Markus Glöckner | Ziffernblatt einer Wanduhr
943
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-943,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Ziffernblatt einer Wanduhr

Ziffernblatt einer Wanduhr

Wozu kann man Edel-Holz-Reste verarbeiten, na klar, zu einem Ziffernblatt für eine analoge Wanduhr. Diese wurde mir von einem Familienangehörigen geschenkt, sie wurde in einer Tischler-Qualifikation erstellt. Typische Machart von TSM-Lehrgängen. Nun, das war das Gerippe und da musste Fleisch drauf.

Das Ziffernblatt überzeugt mit seinem rauen Kontrast und dem typischen räumlichen Perspektiven, die bei den Stäbchen, durch ihre Höhe, entstehen. Eine 3-D-mäßige Zwangsläufigkeit. Fazit: Gekonnt, elegant und schräg, so kommt das Neue Angesicht der Wanduhr beim ALTHOLZER herüber.

Zitat aus dem Mittleren Osten: “ Ihr habt die Uhr, aber wir haben die Zeit!“